Der Singvogel – spielend musizieren

Singen ist das Fundament zur Musik in allen Dingen.  Bei manchen Völkern wird der Reichtum eines Menschen sogar daran bemessen, wieviele Lieder er im Herzen trägt.

Als Instrumentalpädagogin (Violine) werde ich oft gefragt welches Instrument, denn für das jeweilige Kind das Passende wäre. Und naja die Antwort ist einfach. Das Instrument wofür sich das Kind am Meisten begeistert ist meist auch das Richtige. Natürlich gibt es Komponenten, die bei der Instrumentenwahl hilfreich sind aber es kommt dennoch immer wieder zu dem gleichen Punkt, dass sich das Kind für das jeweilige Instrument begeistern sollte. Und naja der Erfolg ist dann nur noch die Begleiterscheinung der Begeisterung.

Aber über eine dieser Komponenten will ich schreiben und zwar erlebe ich, dass Kinder, die ein Instrument, wie die Violine erlernen es viel leichter haben, wenn daheim gesungen wird bzw. sie gerne singen. Natürlich gilt das für alle Instrumente aber gerade bei der Violine merkt man es speziell.

Singen ist eine kreative Äußerung

Für mich ist das Singen und Musizieren mit den Kindern ein Teil unseres Alltags aber nicht jeder musiziert bzw. singt gerne mit den Kindern.

Viele Eltern würden ja gerne mit ihren Kindern singen aber es gestaltet sich dann doch eher zu aufwendig oder es überfordert einen schlichtweg. Oftmals bewertet man das eigene Singen so sehr, dass man sich einfach nicht mehr traut. Aber vielleicht sind Kinder ein guter Antrieb wieder zu unserer natürlichen Veranlagung, Musik machen zu wollen, zu finden. Es ist eine kreative Äußerung und Kinder bewerten sie nicht also sollten wir das auch nicht tun. Singen bedeutet etwas zu erleben und nicht etwas BESTIMMTES zu erzeugen.

“Musik ist ein Impuls von jedem Menschen. Stellen Sie ein kleines Kind vor einen Lautsprecher mit Musik: Das Kind beginnt zu tanzen – mit einem so sicheren Rhythmusgefühl, da muss man gar nichts entwickeln. Musik darf auf keinen Fall zu etwas werden, das wir müssen. Die Musik stirbt auf diese Weise in so vielen Menschen, in so vielen Kindern. Niemand muss üben! Sobald man übt, heisst das, man geht es nicht mehr spielerisch an. ”

(André Stern)

Der Singvogel hilft euch dabei spielend als auch spielerisch mit euren Kindern zu musizieren

Ich möchte euch eine Musikplattform MADE IN Austria vorstellen, die euch dabei helfen wird lustvoll mit euren Kindern zu singen, spielen, hören oder auch zu tanzen. Den SINGVOGEL.

Die Plattform Singvogel ist multimedial und kinderleicht und ohne Hemmschwelle bietet sie einen Zugang zur Musikvermittlung.

Was bedeutet das jetzt genau?

Auf Singvogel findet Ihr neue Kinderlieder, Klanggeschichten und Klanggedichte, Tänze, Instrumentalspiele und viele weitere innovative musikalische Ideen.

  • Jeden Monat 2 neue Musikbausteine (Lieder, Klanggeschichten, Tänze)
  • Immer zur Jahreszeit passende Ideen für das gemeinsame Singen und Musizieren mit Kindern im Alter von 2 bis 7 Jahren
  • Themenbereiche aus der Lebenswelt der Kinder
  • Neue Kinderlieder, die sich im natürlichen Stimmumfang der Kinder bewegen
  • Melodien, die ins Ohr gehen 
  • Lustvolles Musizieren ohne musikalische Vorkenntnisse

 

Wie nutzen wir den SINGVOGEL?

Wir spielen mit dem Singvogel jetzt schon seit Anfang Jänner und wir sind alle begeistert. Vor allem liebe ich das integrierte Gestenspiel bei den Liedern, welches es einfacher macht sich die Lieder schneller einzuprägen. Egal ob Melodien, Inhalte, Arrangements, Anleitungen, Vorschläge-  man merkt schnell, dass Musiker hinter diesem Projekt stehen, die vor Begeisterung nur so sprühen. Ein richtiges Herzensprojekt.

Persönlich höre und schaue  ich mir die neuen Lieder oder Klanggedichte gemeinsam mit den Kindern an aber nutze die Plattform dann alleine um die Lieder einzulernen bzw. Klanggedichte auszudrucken und mich eben dementsprechend vorzubereiten. (Noten, Texte, Anleitungen etc. als PDF zum Ausdruck).  

PS: Jeder der ein Medium dazu braucht um mit seinen Kindern zu singen und zu musizieren. GO FOR IT… Denn man verinnerlicht diese Lieder und wird sich früher oder später sowieso vom Medium lösen, weil es einfach eingelernt ist und man es dann jederzeit und an jedem Ort spontan abrufen kann. 

Es gibt ein gratis Testabo und eine sehr übersichtliche Website . Wollt Ihr den Singvogel sehen und auch hören dann schaut am Besten auf YouTube. 

 

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von Singvogel und enthält Werbung.

 

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

  1. Liebe Valentina, ich danke dir herzlich für deine tollen Insider-Tipps in Sachen Musikpädagogik. Ich selbst bin Hobbymusikerin, Sonderpädagogin und ebenfalls 3fache Mama – solche Angebote kann ich nur allzu gut nutzen, vielen, vielen Dank und nur weiter so! PS: Ich mag auch den restlichen Blog sehr und wir LIEBEN deine Luxuscreme 😀😀😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.