Once upon a cream – (M)eine DIY Luxuscreme

Ich probiere ja seit ca. einem Jahr meine Beauty- und Pflegeprodukte auf das Notwendigste zu reduzieren. Es fällt mir nicht sonderlich schwer, da ich sehr selten Make-Up trage und auch sonst nie viel an Kosmetik konsumiere. Das liegt wohl auch daran, dass es bei uns daheim vieles selbstgemacht gab. Angefangen von Zahnpaste übers Deo bis zur Hautcreme. Inspiriert von der Bloggerin Daniela von  www.onceuponacream.at   , einem tierversuchsfreien und veganen Beauty-Blog, dachte ich mir, dass es vielleicht schön für euch wäre mein persönliches DIY Gesichtscremerezept  auszuprobieren. Eine Luxuscreme von Geburt an und für jedermann.  Und wahlweise sogar mit Muttermilch. 

Los gehts:

40 ml  Lanolin (von Lansinoh entspricht das einer großen Tube)

100 ml Rosenwasser  (wahlweise für Babies 50 ml Rosenwasser / 50 ml Muttermilch)

10 g Honigwachs

100 ml Mandelöl

2 Tropfen/ Tiegel – ätherisches Öl (100% türkische Rose)

 

Gleichzeitig im Wasserbad zwei Glasgefäße mit jeweils Lanolin, Mandelöl, Honigwachs und im anderen Glasgefäß Rosenwasser  bzw. Rosenwasser/Muttermilch auf 70 Grad erwärmen. Die Ölmischung sollte gut aufgelöst sein und die Temperatur-Messung erfolgt beim Öl.

 

Danach im Mixer/Küchenmaschine oder manuell (vom Pürierstab rate ich ab) zu einer schönen weißen Creme rühren. Dafür das Rosenwasser langsam, tröpfchenweise in das Ölgemisch leeren.  Die richtige Konsistenz erfolgt durch die richtige Menge an Sauerstoff in der Creme.

Danach mindestens 1 Stunde abkühlen lassen und ein weiteres Mal bis zur gewünschten weißen Konsistenz im Mixer rühren. Anschließend in Glastiegel abfüllen und in jeden Tiegel 2 Tropfen ätherisches Öl mit einem Glasstab einarbeiten. Kühl lagern ist bei Naturprodukten sehr wichtig umso die Creme bis zu 6 Monaten haltbar zu machen. Bei der Version mit Muttermilch ist die Creme natürlich schneller zu verbrauchen (min. 3 Wochen im Kühlschrank). Man kann sie aber auch problemlos einfrieren.

Wahlweise kann man die Menge vom Rosenwasser wie erwähnt auf Hälfte Rosenwasser/Hälfte Muttermilch abändern oder das Rosenwasser gänzlich mit Muttermilch ersetzen- das Verhältnis kann man wählen wie man mag. Auf jeden Fall ist die Version mit Muttermilch für Babies Haut ein Traum.

Auch ist es möglich ein paar Tropfen Muttermilch direkt auf der Hand mit der Creme zu vermischen.  Ich empfehle generell mit einem Glasstab und nicht mit Metall zu arbeiten, da es hygienischer ist .

Das Rezept reicht für ca. 3-4 Tiegel (50 ml).

Ein Tipp am Rande: Bei Brustentzündungen helfen auch ein paar Tropfen Thymian oder Lavendel vermengt mit der Creme.

A GLOWING SKIN IS ALWAYS IN !

Du magst vielleicht auch

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.